SCHLIESSEN
SCHLIESSEN





Ihre Sicherheit


ist uns wichtig!


CEO und Ansprechpartner: Daniel Erne
Tel +41 (0)56 210 05 53

 

Swiss-Development GmbH
Badstrasse 21
CH-5400 Baden

Gerichtsstand ist Baden AG
MwSt. Nummer: CHE-116.350.682

Datenschutzbestimmungen für eigene Apps

Die in der vorliegenden Datenschutzpolicy festgelegten Datenschutzgrundsätze gelten für den Umgang mit Daten durch die Swiss-Development GmbH.

Zum Thema Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreiben wir sämtliche Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir gegebenenfalls sammeln und wie wir damit umgehen.

Datenschutz Online

Personenbezogene Daten / Zweckbestimmung

Über unsere Websites erfassen wir keine personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adressen und Geburtsdatum usw.) von Ihnen.

Datenschutz App

Personenbezogene Daten / Zweckbestimmung

Auf unseren eigenen Apps werden keine personenbezogenen Daten gesammelt. Es wird lediglich in wenigen Apps eine eindeutige Identifikations-ID erzeugt, womit zum Beispiel in der Cocktails App anonyme Bewertungen möglich sind. Diese haben keinen Bezug auf persönliche Einstellungen.

In keiner App von uns werden persöhnliche Daten online oder offline gespeichert, noch werden sie extern vergeben.

Allgemeines

Sicherheit

Die Swiss-Development GmbH trifft technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um sämtliche kommunikativen Daten mittels einer sicheren SSL Verbindung vor unbefugten Zugriff zu schützen. Die Swiss-Development GmbH übernimmt aber keinerlei Haftung für Schäden, die in diesem Zusammenhang entstehen können.

Haftungsausschluss Websites

Die Swiss-Development GmbH haftet in keinem Fall für allfällige direkte oder indirekte Schäden und Folgeschäden, die aufgrund des Gebrauchs von Software, Informationen und Material aus den Apps der Swiss-Development GmbH, entstehen.

Links zu anderen Websites

Unsere Websites enthalten Links zu anderen Websites. Die Swiss-Development GmbH ist für die Datenschutz-Policies oder den Inhalt dieser anderen Websites nicht verantwortlich. Insbesondere hat die Swiss-Development GmbH diese verlinkten (d.h. nicht auf ihren Servern oder in ihrem Einflussbereich liegenden) Websites nicht überprüft und übernimmt keine Haftung für deren Inhalte, darauf angebotenen Produkte, Dienstleistungen, Software oder sonstigen Angebote sowie für Viren, die über diese verlinkten Websites eingefangen werden.

Aktualität

Im Zuge der Weiterentwicklung des Internets werden wir auch unsere Datenschutzpolicy laufend anpassen. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekannt geben. Daher sollten Sie diese Seite regelmässig aufrufen, um sich über den aktuellen Stand der Datenschutzpolicy zu informieren.

 

Swiss-Development GmbH, Februar 2017

Gegenstand

Diese Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen der Swiss-Development GmbH, (Swiss-Development genannt) und ihrer Kunden. Sie bilden einen integrierenden Bestandteil aller durch die Swiss-Development abgeschlossenen Verträge und Auftragsbestätigungen über die Erbringung von Softwareleistungen. Die Bestimmungen gelten, sofern im Angebot oder der Auftragsbestätigung keine anderslautenden Vereinbarungen getroffen werden. Im Falle fehlender Regelungen gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechtes. Zuständig sind die Gerichte am Sitz von Swiss-Development.

Angebote und Preise

Offerten und Angebote von Swiss-Development sind während 60 Tage ab Offertdatum gültig. Offerten, Angebote und Konzepte sind Eigentum von Swiss-Development und dürfen nicht an Dritte zur Verwendung weitergegeben werden. Unberechtigte Verwendung des Konzeptes oder Teilen daraus ist untersagt und in angemessenem Rahmen entschädigungspflichtig. Preise in Offerten und Auftragsbestätigungen sind bindend. Davon ausgenommen ist allfälliger, eindeutig erkennbarer Irrtum in der Preisberechnung oder im Leistungsumfang. Nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführte und vom Kunden verursachte zusätzliche Leistungen werden dem Kunden aufgezeigt und als Change Request angesehen oder zu den geschäftsüblichen Preisen verrechnet. Alle Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Rechnungsbeanstandungen müssen innert 10 Tagen ab Rechnungsdatum erfolgen. Reisespesen, Reisezeiten und Reisekosten werden nach Aufwand verrechnet.

Kundenseitig / durch Dritte verursachter Mehraufwand

Insbesondere Ablaufanpassungen, Ablaufkorrekturen, nicht oder zu spätes Eintreffen der Daten, Abweichungen von der Swiss-Development Standard-Datenschnittstelle, Bilder, die nicht im geforderten Format angeliefert werden, Korrekturen nach Genehmigung, etc. verursachen Zusatzaufwendungen. Diese werden zu den Swiss-Development Standard-Stundensätzen in Rechnung gestellt. Swiss-Development ist berechtigt solche Aufwendungen bis zu 4% des Auftragsvolumens ohne ausdrückliche Genehmigung des Auftraggebers zu verrechnen. Um höheren Schaden abzuwenden (Projektverzögerungen), kann Swiss-Development auch diesen Betrag überschreitende Arbeiten ausführen. In diesem Fall ist der Auftraggeber mittels E-Mail zu benachrichtigen.

Termine

Termine sind nur verbindlich, wenn sie von der Swiss-Development schriftlich bestätigt werden. Die vereinbarten Projekttermine gelten nur, wenn die erforderlichen Unterlagen (Briefing, Adressen, Vorlagen, Filme, Manuskripte, Gut zum Druck, usw.) vereinbarungsgemäss bei Swiss-Development eintreffen. Wenn bei der Verarbeitung des angelieferten Materials unvorhersehbare Schwierigkeiten auftreten, ist ein neuer Termin zu vereinbaren. Für Verzögerungen der Zustellung durch Post, Bahn oder andere Transportunternehmen oder höherer Gewalt kann Swiss-Development nicht haftbar gemacht werden. Vom Auftraggeber verursachte Mehraufwendungen bedingt durch Konzeptanpassungen, Korrekturen von bereits genehmigten Arbeitsschritten, verzögerten Vorlagen- und Manuskriptbereinigungen verlangte Änderungen werden zusätzlich verrechnet.

Haftung

Die Haftung der Swiss-Development beschränkt sich im Falle von durch ihre Dienstleistungen verursachten Schäden maximal auf die Höhe der Auftragssumme der betroffenen Dienstleistung. Von dieser Beschränkung ausgenommen sind Schäden, die auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen sind. Für mittelbare Schäden oder Folgeschäden, auch aus Ansprüchen Dritter, wird jede Haftung ausgeschlossen.

Anvertraute Gegenstände

Werden der Swiss-Development Daten auf Datenträgern übergeben, ist der Auftraggeber verpflichtet, diese in einer verarbeitbaren Form anzuliefern. Die Datenaufbereitung der Swiss- Development beinhaltet sofern nicht anders vereinbart keine allfällige Bereinigung der Daten. Die Swiss- Development stellt sicher, dass die Daten ihrer Kunden gegen unerlaubten Zugriff und gegen Zerstörung ausreichend gesichert sind. 

Einhaltung des Datenschutz-Gesetzes

Die Swiss-Development verpflichtet sich, die Bestimmungen des Schweizerischen Gesetzes über den Datenschutz zu respektieren. Insbesondere verzichtet sie auf die Nutzung von Kundendaten für Dritte oder für den eigenen Gebrauch, respektiert Zustellverbote und führt keine eigenen Datenbanken, die potentiell zu Verletzung des Datenschutz- gesetzes geeignet sind.

Vertraulichkeit

Die Swiss-Development verpflichtet sich, über alle im Zusammenhang mit ihren Leistungen in Erfahrung gebrachten Informationen aus dem Einflussbereich ihrer Kunden strengstes Stillschweigen zu bewahren. Sie gibt diese Verpflichtung auch an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Eigentumsrechte

Der Kunde anerkennt ausdrücklich das geistige Eigentum von Swiss-Development, insbesondere das Urheberrecht an allen im Rahmen der Zusammenarbeit von Swiss-Development geschaffenen Leistungen (Ideenentwicklung, Konzepte, Gestaltungsvorschläge, Text, Bild, Ton, grafische Arbeiten, Filme, Internetauftritten,  Softwareentwicklungen, usw.) Die Eigentumsrechte an der von Swiss-Development entwickelten Lösungen verbleiben ausschliesslich bei Swiss-Development. Swiss-Development hat in jedem Fall das Recht, Teile der entwickelten Kundenlösungen auch in anderen Anwendungen weiterzuverwenden. Der Kunde erhält ein nicht aus- schliessliches Nutzungsrecht an den Lösungen. Er darf sie beliebig oft für sein Unternehmen benutzen. Soll das Eigentumsrecht an der entwickelten Lösung auf den Kunden übergehen, so bedarf dies einer schriftlichen Regelung. 

 

Swiss-Development GmbH, November 2014